Die 7 Mythen des Real Time Marketing (RTM)

Wie Mobile & Social das Marketing revolutionieren.

In den letzten Jahren wurde viel über Real Time Marketing geschrieben und gesprochen. Aber was ist RTM eigentlich? Ist RTM ein Bidding System? Ist ein kurzlebiger Trend? Was ändert sich durch RTM? In diesem Beitrag räumen wir mit den 7 Mythen des Real Time Marketing auf.

Mythos 1: Real Time Bidding (RTB) und Real Time Marketing (RTM) ist das Gleiche.

In Wirklichkeit ist das Eine die Weiterentwicklung des Anderen. Mit Real Time Bidding (RTB) hat es angefangen. Anzeige-Plätze wurden von Yahoo im Auktionsverfahren verkauft. Durch das Hinzufügen des Qualitätsfaktors von Google wurde daraus das Real Time Marketing (RTM). Jetzt werden nicht nur die Anzeigen in Real Time versteigert, sondern auch noch in Real Time der richtigen Zielgruppe angeboten.

Mythos 2: Bei Real Time Marketing geht alles automatisch.

Das ist sicherlich einer der ältesten Mythen. Natürlich hat Real Time Marketing viel mit Automatisierung zu tun. Die Entscheidungen trifft aber am Ende immer noch der Mensch. Die Automatisierung der Prozesse hilft nur dabei, bessere Entscheidungen zu treffen. Die richtige Idee, das interessante Angebot muss immer noch der Mensch liefern.

Mythos 3: RTM betrifft nur die Marketing-Abteilung in einem Unternehmen.

„Die heutige und vor allem zukünftige Kommunikation erfordert von den Unternehmen eine Real Time Kultur in allen Bereichen“, sagt Scott Woods von Facebook Deutschland. Von der Beschaffung bis zum Absatzmarketing betrifft es alle Bereiche eines Unternehmens. Denn schnelle Daten erfordern ein schnelles Handeln aller Unternehmensbereiche gemeinsam.

Mythos 4: Real Time Marketing ist doch bloss „Zukunftsmusik“.

Die Entwicklungssprünge bei Server-Performance, Leistungskapazitäten und neuen Web-Technologien haben zu einer enormen Beschleunigung beim RTM geführt. Der Markt hat bereits eine relevante Grösse erreicht und wächst weiterhin sehr schnell. Bereits heute kann man an dem Thema nicht mehr vorbeikommen.

Mythos 5: Die Entwicklung des Real Time Marketing ist bereits abgeschlossen.

Es ist bereits viel möglich im Real Time Marketing, abgeschlossen ist die Entwicklung aber noch nicht. Gerade tun sich durch die Mobile Technologie viele neue Möglichkeiten auf. Bald kann eine Anzeige, an exakt die richtige Zielgruppe in Real Time auf das Mobile gebracht werden.

Mythos 6: RTM ist nur relevant für Werbung auf Portalen wie Google, Facebook & Co.

Die etablierten Portale sind nur der Anfang beim RTM. Schon heute kann man mit Real Time Marketing auch TV-Werbung optimieren. So ist es bereits heute möglich Twitter-Feeds in eine Werbesendung zu integrieren. Aber auch hier stehen wir erst am Anfang der Entwicklung. Social Media wird hier zukünftig vermutlich noch eine viel grössere Rolle spielen.

Mythos 7: Die Jobbeschreibungen im Marketing bleiben hauptsächlich unverändert.

Die Realität wird zeigen, dass sich viele Marketing-Jobs verändern werden: Insbesondere die Aufgaben des AdManager, aber auch die des Kampagnen-Managers werden auf eine neue Basis gestellt. Zukünftig werden viel mehr Data Analysten und Mathematiker benötigt als bisher. Denn nur, wer es schafft, aus den Unmengen an Daten am schnellsten die richtigen Entscheidungen abzuleiten, wird zukünftig im Markt bestehen können.

Leave a Reply