Der schwache Euro wird die Digitalisierung und den Mut in der Kommunikation fördern

26. Januar 2015

Euro als Kanal

Euro als Kanal

Wir sind der Meinung, dass der schwache Euro, der für die Schweizer Wirtschaft definitiv eine grosse Herausforderung darstellt, den Mut in der Kommunikation fördern und die Digitalisierung beschleunigen wird.

Werbeauftraggeber – und natürlich auch wir Agenturen – müssen im Angesicht der Euroschwäche und dem zunehmenden wirtschaftlichen Druck die Kommunikationsstrategien überprüfen und korrigieren.

Innovationsstau in der Schweizer Werbewirtschaft

Progressivität in der Kommunikation ist nicht unser Ding; wir Schweizer gehen es gerne behutsam an. So waren 2014 in der Schweizer Werbewirtschaft zwei Dinge äusserst augenfällig. Erstens gibt es immer noch ein starkes Missverhältnis zwischen Mediennutzung und Budgetallokation zugunsten der traditionellen Medien (siehe Media Use Index, Media Focus etc.). Zweitens zeichneten sich viele gesehene Kampagnen durch „pre-getestete“ Mutlosigkeit und weichgespülte Inhalte aus.

Digitales Potenzial in den Mediastrategien

Mit dem grossen Druck, der nun auf die Schweizer Unternehmen zukommt, werden wir Kommunikationsagenturen automatisch auch kostenseitig gefordert werden. Die Lösung aber liegt nicht einfach im noch günstigeren Arbeiten, sondern in der effektiveren und zeitgemässen Mediastrategie (und da liegt locker ein Effizienzgewinn von über 20% drin). Wir brauchen wieder mehr Innovationskraft in Kampagnenstruktur und -aussage. Vor allem braucht es Unternehmen, die das Potenzial neuer Mediastrategien erkennen und nutzen.

Innovative Unternehmen werden gewinnen

Wir sind überzeugt, dass der schwache Euro dazu führen wird, dass die digitalen Kanäle dieses Jahr überproportional zulegen werden und sich auch in der Schweiz der Mediennutzungs-Budgetallokations-Gap weiter schliessen wird. Ausserdem werden Themen wie Performance- und Content-Marketing stark an Bedeutung zulegen. Diese zeitgemässen Marketingdisziplinen können den Job oft effizienter erledigen, als eingefahrene und mit Staub belegte Kommunikationsstrategien. Wie immer in schwierigen Zeiten werden innovative Unternehmen und Menschen zu den Gewinnern gehören – ganz nach dem Motto: „Change or Die!“

von Andreas Widmer, CEO, Y&R Group Switzerland

Beitrag empfehlen

Corporate Blogs: Von Kommentarwüsten und Shitstorms

18. Dezember 2014

Der Zyklon Catarina vom der ISS aus gesehen

Der Zyklon Catarina vom der ISS aus gesehen

Auch wenn es selten offen ausgesprochen wird: Viele Unternehmen fürchten sich vor einem Shitstorm, der über ihr Corporate Blog hinwegfegen könnte. Deshalb sperren sie entweder die Kommentarfunktion oder verzichten gleich ganz auf ein Corporate Blog. In diesem Artikel versuche ich zu erklären, warum 1. dieses Verhalten keinen wirklichen Schutz gegen Shitstorms bietet und warum 2. ein Shitstorm nicht die Hauptsorge der allermeisten Corporate Blogs sein sollte.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

SEO: Website-Texte für die Google-Suche optimieren

1. Dezember 2014

Die Suchmaschinen-Optimierung ist zwar teilweise eine technische Angelegenheit. Letztlich entscheiden aber Texter und Redaktoren über den Erfolg einer Website. Unsere 10 SEO-Empfehlungen für die Erstellung von Website-Texten sind einfach zu verstehen. Konsequent umgesetzt legen sie den Grundstein für ein gutes Google-Ranking.

Auch wenn der Ranking-Algorithmus der Google-Suche rund 200 verschiedene Faktoren berücksichtigt: Wenn der Inhalt einer Website nicht zum jeweiligen Suchbegriff passt, dann wird diese Website nicht in den Suchresultaten auftauchen. Und wenn man in diesem Zusammenhang von Inhalten spricht, dann sind Texte gemeint. Somit sind bei der Suchmaschinen-Optimierung in erster Linie Texter und Redaktoren gefordert. Sie müssen sich zuerst überlegen, für welche Suchbegriffe die Website überhaupt relevant ist – und dann diese Suchbegriffe am richtigen Ort in die Website integrieren.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

Analytics als Cockpit für Performance Marketing

21. November 2014

Analytics Cockpit

Analytics Cockpit

Web Analytics ist das Cockpit für jeden digitalen Marketer. Deshalb ist es essenziell, dass die richtigen Personen die richtigen Instrumente zur Verfügung haben.

Was bringt Web Analytics?

Jedes Web Analytics Tool erfüllt zwei grundlegende Funktionen: Messen der Aktivitäten auf einer Webseite einerseits und Darstellen der gesammelten Daten in einer sinnvoll strukturierten Form. Zwischen Sammlung und Darstellung der Daten werden die Rohdaten nach individuell einstellbaren Kriterien verarbeitet. Das Nutzerverhalten wird dadurch sichtbar. Dank der verfügbaren Informationen kann die User Journey auf die Maximierung der individuellen Ziele hin optimiert werden.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

Futurecom gewinnt Gold bei Best of Swiss Apps Award


UBS Event App

UBS Event App

UBS Event App dominiert in der Kategorie Enterprise.

Die UBS lädt ihre vermögendsten Kundensegmente regelmässig zu Anlässen verschiedenster Ausprägung ein. Zusammen mit Futurecom interactive, den Applikationsspezialisten der Y&R Group, hat die UBS eine App entwickelt, welche den Event-Teilnehmern einen echten Mehrwert verschafft.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

Website-Texte schreiben, die funktionieren

13. November 2014

Website-Texte schreiben

Website-Texte schreiben

Wer schreiben kann, schreibt nicht zwangsläufig auch gute Website-Texte. Digitale Medien haben ihre Eigenheiten; nur wer sie berücksichtigt, wird auch gelesen. Das Wichtigste: Der Leser muss Webseiten schnell überfliegen können – endlose Textwüsten sind deshalb tabu. Ausserdem müssen Online-Texte besonders leicht verständlich sein.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

Was braucht es für ein erfolgreiches Corporate Blog?

30. Oktober 2014

Content is King

«Content is King» gilt heute mehr denn je

Ein Corporate Blog zu starten ist nicht schwierig. Es langfristig erfolgreich zu betreiben ist hingegen eine Herausforderung, an der schon manches Unternehmen gescheitert ist. In diesem Artikel fassen wir die wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein Corporate Blog zusammen.

«Content is King!» Dieser Satz wurde 1996 von Bill Gates geprägt, und er hat im Zeitalter des Content Marketings nichts an Aktualität verloren. Der Erfolgsfaktor Nummer 1 eines Corporate Blogs ist und bleibt der Content – der richtige Content, wohlverstanden. Und genau hier tun sich viele Unternehmen schwer: Welche Themen gehören in ein Corporate Blog? Allgemein formuliert müssen die Themen die folgenden vier Anforderungen erfüllen.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

Corporate Blogs: 10 Gründe, warum Unternehmen bloggen

16. Oktober 2014

Corporate Blogs

Corporate Blogs

Im Zeitalter des Content Marketing entdecken immer mehr Unternehmen das Corporate Blogging als Möglichkeit, mit ihren Zielgruppen zu kommunizieren. Trotzdem ist das Corporate Blog noch keineswegs Standard, auch nicht bei grossen Unternehmen: Unter den DAX30-Unternehmen betreibt nur die Hälfte ein eigenes Blog, wie die Studie Corporate Blogs 2014 zeigt. Warum bloggen Unternehmen – oder eben nicht? In diesem Artikel tragen wir die wichtigsten Argumente pro und contra zusammen.

Gründe gegen ein Corporate Blog

Die Argumente, die gegen ein Blog sprechen, sind rasch aufgezählt. Nur: Sind sie auch stichhaltig?

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen